Meine Aufgaben

Ich bin ordentliches Mitglied in drei Ausschüssen und stellvertretendes Mitglied in zwei weiteren Ausschüssen. Außerdem bin ich die Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für die Themen Frauen, Gleichstellung und Queerpolitik.

AusschussmitgliedFunktionenVertretungen
Ausschuss für Gleichstellung und Frauen (AGF) Obfrau AGF und Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und QueerpolitikParlamentarischer Untersuchungsausschuss Lügde/ Kindesmissbrauch (PUA I)
Innenausschuss (IA)Integrationsausschuss (IntA)
Petitionsausschuss

Beim Ausschuss für Gleichstellung und Frauen (AGF) geht es darum, politische Entscheidungen, die im Raum stehen, im Interesse der Gleichberechtigung zu untersuchen sowie Verbesserungsvorschläge einzubringen. Er versteht sich als Querschnittsausschuss, d.h. die Themenschwerpunkte sollen nicht als gesondert behandelt werden, sondern ergänzend in andere Ausschüsse einfließen.

Im AGF bin ich auch Obfrau, also stehe als Ansprechperson für die anderen demokratische Fraktionen, die Landtagsverwaltung sowie das Ministerium bereit und bereite in dieser Rolle auch die Inhalte und Verfahren der Sitzungen mit vor.

In diesem Ausschuss und darüber hinaus nehme ich für meine Fraktion die Funktion der Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und Queerpolitik wahr. An den inhaltlichen Debatten und Initiativen in diesen Themenbereichen bin ich federführend beteiligt und vertrete im AGF sowie öffentlich die Position meiner Fraktion. Besonders liegen mir hier die Schwerpunkte Gewaltschutz und Gleichstellung aller Geschlechter am Herzen.

Der Innenausschuss (IA) beschäftigt sich mit Fragen der Inneren Sicherheit und der allgemeinen öffentlichen Verwaltung, damit z.B. auch mit der Polizei. Im Bereich der Innenpolitik kümmere ich mich schwerpunktmäßig um das Thema Strategien gegen Rechtsextremismus.

Es gibt viele verbesserungswürdige Punkte im Innenbereich, in der Polizei, dem Katastrophen- und Datenschutz, denen wir uns widmen müssen.

Meine Kolleg*innen und ich geben unser Bestes, uns diesen Aufgaben angemessen zu stellen. Für eine Gesellschaft, in der sich alle, und ganz besonders von Diskriminierung Betroffene Menschen, nicht nur sicher fühlen, sondern auch sicher sind.

Weil staatliche Institutionen nicht unfehlbar sind und Bürger*innen ein Anrecht haben, sich über Behörden zu beschweren, gibt es den Petitionsausschuss. Er dient dazu, dass Fälle von Ungleichbehandlung und Ärger mit den Behörden gemeldet, aufgedeckt und sichtbar gemacht werden und dann natürlich auch Lösungswege eingeleitet werden.

Ich bin hier eine von vier GRÜNEN Mitgliedern und nehme mich vor allem solcher Petitionen an, die im Zusammenhang mit akuten Abschiebungen stehen. Zudem befasse ich mich mit allen Petitionen, die aus Gelsenkirchen stammen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner