Über mich

Foto: Anna-Lisa Konrad

Meine Name ist İlayda Bostancıeri, ich bin 1995 im Münsterland geboren und lebe seit meinem 4. Lebensjahr im Ruhrgebiet. 2008 bin ich mit meiner Familie nach Gelsenkirchen gezogen und habe hier mein Zuhause gefunden. Bevor ich in den Landtag NRW eingezogen bin, arbeitete ich als Familienhelferin in Duisburg.

Meine parteipolitische Heimat habe ich 2019 bei den GRÜNEN gefunden. Nachdem ich lange abgewogen habe, welche Partei am besten zu mir und meinen politischen Positionen und Werten passt, habe ich mich sehr bewusst für den Eintritt entschieden. Mit der Kommunalwahl 2020 bin ich Stadtverordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Rat der Stadt Gelsenkirchen geworden und bin nun die dritte Abgeordnete, die mein Kreisverband in ein Parlament entsendet. Mein Ratsmandat habe ich nach meiner Wahl zur Landtagsabgeordneten niedergelegt.

Schon vor meinem Eintritt bei den GRÜNEN war mein Leben durchaus politisch. Als Enkelkind von türkischen „Gastarbeiter*innen“, als das Kind einer Arbeiterin und alleinerziehenden Mutter wurde ich früh politisiert.

Noch vor meinem Abitur bin ich ehrenamtliche Beraterin bei der Suizidprävention „[U25] Gelsenkirchen“ geworden und dort auch für acht Jahre geblieben. Während meines Studiums habe ich gemeinsam mit Kommiliton*innen die Hilfsorganisation „Grenzenlose Wärme“ gegründet und war dort Mitglied im Vorstand. Gemeinsam haben wir zwei- bis dreimal jährlich Fahrten nach Griechenland organisiert und dort mit unterschiedlichen NGOs in Geflüchtetenlagern, Großküchen und Community Zentren gearbeitet.

Ich bin sehr dankbar Politik zu meinem Beruf gemacht zu haben und freue mich euch im Landtag vertreten zu dürfen.

Weil wir es verdient haben in Würde zu leben. Frei von Armut, Diskriminierung und Gewalt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner